Jenseits des Schweinebauchs

Jens Schnückel über die Relevanz von Big Data hinsichtlich lokaler Mediaaussteuerung:

(…) Das hat auch die Independent-Agentur Crossmedia erkannt und Brandlocal ins Leben gerufen. Die im Juli aus der Unit „Kiezquadrat“ gegründete Tochter hat sich auf Geo-Intelligence spezialisiert. „80 Prozent aller Big-Data-Informationen haben eine lokale Komponente. Projiziert man dieses Wissen in den Raum, entsteht ein Erkenntnisgewinn, der für die lokale Kommunikationsarchitektur der Zukunft von elementarer Bedeutung ist“, erklärt Brandlocal-Chef Jens Schnückel. Die Agentur hat hierfür den Impact Monitor entwickelt, eine extrem kleinteilige Planungsmatrix mit über zwei Millionen Flächeneinheiten, in die das relevante Big-Data-Wissen eingelesen wird. Die geobasierten Smart Data wachsen dabei ständig: „Vor allem die 24/7-Smartphone-Nutzung verändert die regionale Mediaplanung enorm. Das Tracking der Customer Journey via GPS-Signal ermöglicht eine ganz neue Wissenstiefe zum individuellen Tagesablauf.“

(…) Mit Addressable TV kommt zudem das Fernsehen als regionales Medium hinzu. „Dank der flächendeckenden Durchdringung von Smart-TV steckt hier viel Zukunftsmusik drin“, so Schnückels Überzeugung.

Zum Artikel